Kreatives Farbspiel +++ So wird Holzschutz im Außenbereich aufregend und abwechslungsreich

Wer gern kreativ ans Werk geht, nimmt die Gestaltung des eigenen Zuhauses am liebsten selbst in die Hand. Sei es beim Streichen der Wände oder beim Bepflanzen von Beeten und Kübeln: Farben zu kombinieren macht Spaß und kann zu spannenden Ergebnissen führen, die mit vorgefertigten Designs nicht zustande gekommen wären. Eigenkreationen sind aber vor allem auch ein Ausdruck der Persönlichkeit und erzeugen das unbezahlbare Gefühl, etwas geschaffen zu haben.

 

Holzschutz
Das strahlende Gelb und die weißen Akzente an Fenster, Tür und Dach wirken zusammen sehr harmonisch. (Foto: HLC/Akzo Nobel)

Sowohl im Haus als auch im Außenbereich lässt sich vieles wunderbar selbst gestalten. Dass Holz, das im Garten ständig der Witterung ausgesetzt ist, richtig geschützt werden muss, ist unerlässlich. Wenn man dabei mit Farben spielen kann, wird Holzschutz auf einmal aufregend und abwechslungsreich. Überaus viele attraktive Kombinationsmöglichkeiten eröffnen Wetterschutz-Farben in verschiedenen Farbtönen.

Jeder für sich allein ist schon schön. Das Besondere ist aber, dass sie alle untereinander mischbar sind, sodass sich schnell ganz neue Farbtöne erschaffen lassen, um individuelle Ideen umzusetzen. So erhält man beispielsweise harmonische Pastellfarben, mit denen man einzelne Holzteile betonen oder sie als Kontrast zur umgebenden Fläche gestalten kann.

 

Holzschutz
Einmal aufgetragen, schützt Wetterschutz-Farbe das Holz bis zu zehn Jahre lang. (Foto: HLC/Akzo Nobel)

 

Natürlich lassen sich auch die bestehenden Farben in ihrer reinen Form auf vielfältigste Weise kombinieren. Setzt man etwa den Farbton Anthrazitgrau zusammen mit einem kräftigen Rot oder einem rauchigen Taubenblau ein, erzeugt man einen auffallenden Kontrast.

Und egal, ob man die Farben pur verwendet oder mischt: Alle gestrichenen Objekte sind bis zu zehn Jahre wetterfest. Das wurde auch in einer Langzeitstudie unter Beweis gestellt. Der Grund dafür ist ein seidenglänzender Farbfilm, der extrem elastisch ist. Er macht die Bewegungen des Untergrundes mit, ohne abzublättern. Das ist bei einem lebendigen Werkstoff unabdingbar.

 

Holzschutz
Das Auftragen der Farbe ist ein Kinderspiel. Sie ist leicht zu verarbeiten, hochdeckend und schnell trocknend. (Foto: HLC/Akzo Nobel)

Denn Holz zieht sich je nach den Bedingungen der Umgebung zusammen oder dehnt sich aus. Hochwertige Wetterschutz-Farben sind übrigens für unbehandeltes Holz ebenso geeignet wie für bereits gestrichenes, leicht zu verarbeiten, schnell trocknend und hochdeckend.