Viele gute Eigenschaften machen Beton zu einem idealen Baustoff +++ ab ins Traumhaus

Italiener oder Chinese? Fernsehen oder Kino? Pumps oder Ballerinas? Es gibt einige Entscheidungen, die schnell getroffen sind, denn die Konsequenzen bleiben überschaubar. Ganz anders sieht es dagegen beim Thema Bauen aus:

Wer den Schritt vom Haustraum zum Traumhaus wagt, tut dies nicht aus dem hohlen Bauch heraus. Denn es gibt einfach zu viele Variablen, zu viele Unwägbarkeiten. Wie gut, dass die Wahl des richtigen Baustoffs ein Plus an Sicherheit schenkt!

 

Betonhaus
Private Bauherren schwören auf Beton, wenn es um die Realisierung der eigenen vier Wände geht. (Foto: HLC/BetonBild)

 

Schon die alten Römer wussten: Mit Beton lässt sich gut bauen. Bestes Beispiel ist das fast 2.000 Jahre alte Pantheon, bautechnisches Meisterwerk und weltbekannte Ikone der ewigen Stadt. Ob Bürohaus, Hochschule oder Museum – auch aus der zeitgenössischen Architektur ist der massive Baustoff nicht wegzudenken. Selbst private Bauherren schwören auf Beton, wenn es um die Realisierung der eigenen vier Wände geht. Zum einen, weil die natürliche Mischung aus Sand, Wasser, Kies und Zement weder schrumpft noch rostet, Chemikalien und Schimmelpilzen standhält, Wind und Wetter trotzt und einen optimalen Schall-, Brand- und Feuchteschutz bietet.

 

Betonhaus
Der Baustoff überzeugt durch eine hervorragende Wärmespeicherkraft, die Temperaturspitzen ausgleichen kann. (Foto: HLC/BetonBild)

 

Zum anderen überzeugt das robuste Material durch eine hervorragende Wärmespeicherkraft, die Temperaturspitzen ausgleicht. Das bedeutet, im Sommer wird es in den Wohnräumen nicht zu warm und im Winter nicht zu kalt. Darüber hinaus punktet Beton mit einer hohen Tragfähigkeit, die den Bau schlanker Wände ermöglicht. Weil aufgrund der großen Spannweite von Betondecken ganz auf tragende Zwischenwände verzichtet werden kann, wird der helle, offene und weitläufige Charakter zusätzlich unterstrichen.

 

Betonhäuser
Weil Betonhäuser so langlebig sind, bleiben den Eigentümern aufwendige Grundsanierungen über Jahrzehnte hinweg erspart. (Foto: HLC/BetonBild)

 

Betonhäuser haben des Weiteren eine äußerst lange Lebensdauer, sodass den Eigentümern aufwendige und kostenintensive Grundsanierungen über Jahrzehnte hinweg erspart bleiben. Apropos Kosten: Beton ist vergleichsweise günstig, weil er entweder direkt an der Baustelle gemischt oder in Form vorproduzierter Fertigteile geliefert wird. Das spart nicht nur Geld, sondern auch viel Zeit!

Unterschiedliche Herstellungsverfahren und Verarbeitungstechniken erlauben außerdem die Umsetzung individueller Bauherren-Wünsche.