Innovativer Hühnerstall passt in jeden Garten +++ eigene Bio-Eier aus kinderleichter Produktion

Ein kleiner Skandel plagte die Lebensmittelbranche, als Millionen mit Fipronil belastete Eier nach Mitteleuropa gelangten. Das Insektizid wird eingesetzt, um Pflanzen vor Schädlingsbefall zu schützen, es darf jedoch nicht bei Tieren verwendet werden, die Nahrung liefern.

Das Ergebnis: über Wochen verunsicherte Verbraucher. Dabei legen viele Menschen Wert auf ein leckeres Frühstücksei, besonders am Wochenende. Und schon Wilhelm Busch stellte fest: „Das weiß ein jeder, wer’s auch sei, gesund und stärkend ist das Ei.“

Auch wenn sich die Lage nach einiger Zeit beruhigt hat, bergen in Massenproduktion hergestellte Lebensmittel eine Ungewissheit. Daher entscheiden sich viele Gartenbesitzer im Sinne der Nachhaltigkeit dazu, diese selbst anzubauen.

Während Gemüse im Hochbeet heranreift, sorgt ein eigener Hühnerstall täglich für frische, ökologisch unbedenkliche Eier. Und das Beste: Die Hühnerhaltung gestaltet sich denkbar einfach.

 

Hühnerstall
Die Hühnerhaltung ist kinderleicht und macht auch noch Spaß. Wer freut sich nicht über ein frisches Frühstücksei? (Foto: HLC/Buttazoni GmbH)

Moderne, wärmeisolierte Ställe bieten Platz für bis zu sechs Tiere und bestehen aus drei Hauptbereichen: Das Obergeschoss ist mit einer Hockstange ausgestattet und dient als Schlafplatz, darunter liegen die Legenester.

Sucht es einen Rückzugsort, hält sich das Federvieh im unteren Bereich auf. Dieser dient zum Hudern, Baden und bei schlechtem Wetter auch als Futterstelle. Ansonsten fressen die Hühner im Auslauf auf der Wiese, der sich mit beweglichen Zaunelementen abstecken lässt. Über eine Hühnerleiter können die Tiere nach Belieben hinein- und hinausgehen. Dabei wird ein automatisches Tor ganz einfach mittels Zeitschaltuhr gesteuert.

 

Hühnerstall
Wer sich für seine Familie ökologisch unbedenkliche Lebensmittel wünscht, setzt auch beim Thema Ei auf eigenen „Anbau“. (Foto: HLC/Buttazoni GmbH)

Im Untergeschoss sorgen Wände aus gestanzten Alublechen dafür, dass sowohl ausreichend Luft als auch Licht eindringt. Der Stall lässt sich dank herausnehmbarer Kotbleche schnell reinigen und auch die Entnahme der Eier gestaltet sich durch einen Zugang von außen sehr bequem.

 

Hühnerstall
Eigene Hühnerställe überzeugen auf ganzer Linie: Nicht nur die Reinigung, sondern auch die Entnahme der Eier gestaltet sich als äußerst bequem. (Foto: HLC/Buttazoni GmbH)

 

Übrigens: Eigene Hühner sorgen nicht nur täglich für frische Bio-Eier, sie lockern durch ihr Scharren auch den Boden, während ihr nährstoffreicher Mist als Dünger für den Rasen wirkt.