Besser Leben unter einem „gesünderen Dach“ +++ Zertifiziertes Komplettsystem gibt Bauherren Sicherheit

„Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern“, sagte einst Sebastian Kneipp. Diesem Gedanken folgend, gewinnt auch das Thema „gesundes Bauen“ immer stärker an Bedeutung. Stellt sich nur die Frage, wie Bauherren gewährleisten können, dass auf den von ihnen für ihr zukünftiges Zuhause ausgewählten Produkten nicht nur „gesund“ draufsteht, sondern auch tatsächlich drinsteckt!

 

Dach
Mit Sicherheit gesünder wohnen: Zertifizierte Komplett-Systeme für Dächer machen es möglich – garantiert! (Foto: HLC/Linzmeier)

 

Premiumhersteller mit langjähriger Erfahrung begleiten Menschen dabei, ihre Gebäude so energieeffizient, wohngesund und sicher wie möglich zu gestalten. Mit zertifizierten Komplettpaketen für Dächer wird diesen Anforderungen Rechnung getragen. Für Bauherren bedeutet es ein Höchstmaß an Sicherheit. Denn jedes Dach, das in seinem Aufbau und in seinen Einzelkomponenten einem der empfohlenen Komplettdächer entspricht, erfüllt garantiert die hohen Anforderungen an ein wohngesundes Bauteil im Sinne des Sentinel Haus Instituts.

Konkret bedeutet das, die zertifizierten Dachaufbauten unterschreiten die Richtwertempfehlungen des Bundesumweltamtes für Innenräume um mindestens 50 Prozent. Die Prüfung und Verifizierung übernahm das SGS Institut Fresenius in Dresden. Das bezahlt man letztlich mit, werden Skeptiker sicherlich sagen. Doch Fakt ist, dass die Ausgaben für ein „gesünderes Dach“ mit denen für ein konventionelles Modell durchaus vergleichbar sind.

 

Dach
Innovativ, gesundheitlich geprüft und verantwortungsbewusst: Zertifizierte Komplettsysteme schaffen eine wohngesunde Umgebung. (Foto: HLC/Linzmeier)

 

Bauherren, die sich für solch ein innovatives Komplettsystem entscheiden, können sich also entspannt zurücklehnen und sich sicher sein, dass das Dach, unter dem sie und ihre Lieben zukünftig leben, zu einer gesünderen Wohnumgebung beiträgt. Ein weiterer Vorteil für alle ökologisch bewussten Bauherren ist die hervorragende Energiebilanz der Produkte, der sogenannte „ökologische Fußabdruck“.

Er ist sogar geringer als bei anderen Materialien. Wie das kommt? Die Produkte sind recyclebar, haben eine extrem hohe Nutzungsdauer, unterliegen intern und extern strengsten Kontrollen und erreichen mühelos Energiestandards weit über die EnEV hinaus.