Wenig Platz oder ungewöhnlicher Grundriss? So wird jedes Bad zum Traumbad

Im Badezimmer gibt es hierzulande deutlichen Nachholbedarf: Laut einer aktuellen Erhebung der Vereinigung deutsche Sanitärwirtschaft VDS wurden 20 Millionen von ihnen noch nie renoviert, jedes Vierte ist mindestens 25 Jahre alt.

Von wegen Bad als Wellness-Zone. Eine andere Zahl der VDS macht die Sache der Modernisierung aber auch nicht einfacher: Denn jeder zweite Teilnehmer einer Umfrage beklagt Platzmangel in seiner Nasszelle. Alt und klein – nicht gerade die besten Voraussetzungen, das Bad in eine barrierefreie Wohlfühloase zu verwandeln.

 

Badezimmer
Mit einer neuen Duschabtrennung lassen sich besondere Walk-In-Lösungen auch nachträglich bestens realisieren. (Foto: epr/SFA Sanibroy)

 

Mit innovativen Lösungen fällt die Umrüstung im wahrsten Sinne des Wortes leicht. Und die Bewohner erleben im Anschluss großen Komfort in ihrem neuen Lieblingsraum. Ein neues Duschwannenmodell und eine neue Duschabtrennung machen es möglich! Erstere besitzt eine geringe Aufbauhöhe von nur vier Zentimetern und ist aus höchst belastbarem Hybrid-Mineralgusswerkstoff hergestellt.

Dadurch lässt sich die Wanne inklusive Rahmen direkt auf den Altfußboden aufsetzen oder teilweise in den Estrich einbetten – eine zusätzliche Verdichtung entfällt. Mit einem werkseitig bereits integrierten Abfluss versehen, überzeugt sie aber vor allem dadurch, dass sie millimetergenau zugeschnitten werden kann.

Damit passt sie sich auch ungewöhnlichen Raumgegebenheiten optimal an und die Bewohner kommen in den Genuss einer designstarken, barrierefreien Duschwanne. Kombiniert werden kann diese mit einer hochwertigen Duschabtrennung, durch die geräumig-exklusive Walk-In-Lösungen auch auf kleinstem Raum Realität werden.

 

Badezimmer
Die neuen Wannen-Modelle lassen sich millimetergenau an die baulichen Gegebenheiten im Bad anpassen. (Foto: epr/SFA Sanibroy)

 

Edel kommt bei dieser Duschabtrennung das schlanke, acht Millimeter starke Sicherheitsglas daher. Ob rahmenlos puristisch oder durch schmale Aluprofile akzentuiert, die Abtrennung verleiht der Dusche klare Linien. Beim Material hat man die Auswahl zwischen Klarglas, auf das es zehn Jahre Garantie gibt, Rauchglas und verspiegeltem Glas – für einen bodenhohen Spiegel.

Das Sicherheitsglas ist mit einer beschichteten Metall-Oxid-Oberfläche versehen, wodurch es neben brillantem Glanz eine besondere, schmutzabweisende Wirkung erhält. Zudem scheint das Duschwasser fast magisch von der Abtrennung abzuperlen.