Rasenroboter mit GPS-Funktion mähen, wo wir wollen und wann wir wollen

Seit uns die Ortung von Navigationsgeräten ermöglicht, mit dem Auto reibungslos ans Ziel zu kommen, sind nicht nur die Kartenmuffel unter uns hin und weg. Wie selbstverständlich bereichert GPS heutzutage unser Leben. Ob Joggen, Geocaching oder Wandern – Spaß ist garantiert, denn Smartphones, Apps und weitere Gadgets weisen uns den Weg oder zeichnen unser Fitnesslevel in Echtzeit auf.

Kein Wunder, dass uns die nützliche Technik mittlerweile auch bei der Gartenarbeit hilfreich zur Seite steht – und wir etwa dank intelligenter Rasenroboter für einen perfekt geschnittenen Rasen keinen Finger mehr rühren müssen.

 

Rasenroboter mit GPS-Funktion
Dank einer GPS-Funktion teilt der Rasenroboter das Gelände in Teilbereiche auf und ist immer dort am Werk, wo wir es wollen. (Foto: HLC/Stiga)

 

Echt smart – das sind Autoclip Rasenroboter. Innovative Modelle legen nun noch eine Extraportion Komfort obendrauf. Ausgestattet mit einem GPS-System ist es für sie ein Leichtes, nicht nur großen Grundstücken einen exzellenten Schnitt zu verpassen, sondern den Rasen auch in einzelne Teilbereiche zu gliedern, sodass wir für jede Zone spontan entscheiden können, ob sie gemäht werden soll.

Das ist praktisch, wenn zum Beispiel während eines Mähzyklus ein Planschbecken auf dem Rasen aufgebaut ist oder wir Lust auf eine Partie Badminton gegen Familie oder Freunde haben. Was auch immer an Freizeitaktivitäten im Garten geplant ist, wir können im Nu bestimmen, welche Areale des Geländes der Rasenroboter während dieser Zeit auslassen soll. Und das alles mithilfe des Smartphones.

 

Rasenroboter mit GPS-Funktion
Mithilfe der GPS-Funktion lassen sich per App spontan Flächen vom Mähzyklus ausschließen. (Foto: HLC/Stiga)

 

Wir müssen nichts tun, können aber über die zugehörige App jederzeit den Fortschritt kontrollieren oder Änderungen im Ablauf vornehmen – und das bequem von unterwegs. Aufgrund der intuitiven Menüführung verläuft auch die Bedienung des Touch-Displays am Autoclip einfach wie nie.

 

Rasenroboter mit GPS-Funktion
Das großzügige Touch-Display ermöglicht eine leichte Bedienung und ist selbst bei starker Sonneneinstrahlung gut lesbar. (Foto: HLC/Stiga)

 

Während des Mähens erkennt der Roboter dank spezieller Sensoren mögliche Hindernisse und umfährt diese. Dabei kann es auf dem Gelände auch ruhig „hoch“ hergehen, denn Steigungen bis zu 45 Prozent sind dank großer Räder mit Grip sowie idealer Gewichtsverteilung kein Problem. Das scharfe Messer schneidet schnell und sauber; der bürstenlose Motor erlaubt eine leise, aber effiziente Arbeitsweise.