Rahmenlose Aussichten – offen und hell +++ neues Fenstersystem für maximalen Durchblick

Moderne, großflächige Glasarchitektur schafft eine besondere Wohnatmosphäre: Große Glasflächen erweitern den Wohnraum über seine realen Grenzen hinaus und holen die Natur in das Gebäude.

Sie schaffen ein neues, uneingeschränktes Raumgefühl bei voller Sicht nach draußen. Das Wohnen wird heller und offener – und hat jetzt eine Steigerungsform: Maximale Durchsicht wird möglich, wenn der Fensterrahmen „unsichtbar“ wird.

 

Fenster
Mit einem Ganzglas-Fenstersystem verschwindet der Fensterrahmen unsichtbar im Mauerwerk. (Foto: epr/Internorm)

 

Mit einem speziellen Ganzglas-Fenstersystem eröffnen sich der rahmenlosen, großflächigen Glasarchitektur ganz neue Dimensionen und Perspektiven. Der Raum bekommt dadurch eine besondere Wirkung. Dabei handelt es sich um eine mehrschichtig verleimte, hochstabile Rahmenkonstruktion für Tür- und Fenstersysteme und Isolier-Fixverglasungen.

Das Innovative dabei: Beim Einbau verschwindet der Rahmen des Panorama-Fensters fast zur Gänze in der Fassade und von den Fixelementen bleibt lediglich das Glas wahrnehmbar. Die integrierten, sich öffnen lassenden Fenster- und Türelemente – passend zum Stil des Gebäudes – bleiben als solche zu sehen und setzen optisch überzeugende Akzente.

 

Fenster
Das Ganzglasfenster-System ermöglicht rahmenlose Optik innen und außen.
(Grafik: epr/Internorm)

 

Dabei sind mit dem neuen Rahmensystem Einzel-Glasflächen von bis zu 10,5 Quadratmeter möglich. Doch auch größere, zusammenhängende Fensterflächen lassen sich einfach realisieren – dabei bilden glasteilende Kämpfer mit nur 97 Millimetern Breite trendige, schlanke Glasstöße und somit einen unauffälligen Übergang zwischen den einzelnen Verglasungen. In das Panorama lassen sich alle Holz/Aluminium-Fenster- und Türsysteme von Internorm integrieren. Fensterbänke und Terrassenböden können sauber und dicht angeschlossen werden.

Fenster
Das Panorama erreicht mit einer 3-fach-Sicherheitsverglasung einen Wärmedämm-Bestwert von Uw = 0,73 W/m2K und eine Schalldämmung bis 40 Dezibel.
(Grafik: epr/Internorm)

Doch auch in Sachen Energieeffizienz und Schallschutz überzeugt die Innovation: Mit standardmäßiger 3-fach-Sicherheitsverglasung erreicht sie einen Wärmedämm-Bestwert von Uw = 0,73 W/m2K und eine Schalldämmung bis 40 Dezibel.

So bietet das neue Fenstersystem nicht nur maximale Offenheit und Durchsicht, sondern schont gleichzeitig Geldbeutel und Nerven der Bewohner.