Lichtschalter aus Schiefer, Edelstahl und Co für echte Individualisten

Nirgendwo anders können wir unserer Individualität so Ausdruck verleihen wie in unserem Zuhause. Ganz gleich für welche Möbel, Farben und Materialien wir uns entscheiden, jedes Detail ist ein Spiegel unseres persönlichen Stils.

Selbst der Lichtschalter: Wenn man einmal querdenkt, verleiht er der Einrichtung den letzten Schliff. Interessant wird es, wenn jeder Raum einen anderen Schalter erhält. Denn warum sollten wir uns bei so vielen faszinierenden Designs nur auf ein einziges festlegen?

 

Lichtschalter
Mit neuen Materialien können Individualisten ihr Zuhause nach eigenen Vorstellungen gestalten. (Foto: epr/Hager Vertriebsgesellschaft)

 

Glas im Bad, Aluminium in der Küche und Schiefer im Wohnzimmer – das ist kein Wunschdenken, sondern Realität. Mit verschiedenen Materialien gibt es jetzt interessante Kombinationsmöglichkeiten für Lichtschalter.

Beton beispielsweise liegt in der Architektur voll im Trend. Als Schalter kann der beliebte Werkstoff in einer minimalistischen Einrichtung herausstechen oder sich in ein angesagtes Industrie-Ambiente perfekt einfügen.

Elegantes Glas spielt mit Licht und Reflexion und verleiht Räumen wie Badezimmer und Co ihre ganz eigene Exklusivität. Besonders rein, geschmackvoll und doch sehr markant wirkt Edelstahl – nicht umsonst werden Küchengeräte und Schrankgriffe in diesem Material gewählt. Wieso also nicht auch der Lichtschalter?

Schiefer kommt natürlich und modern daher, Aluminium hingegen leicht und edel. Und doch sind sie sich ähnlich: Die warmen Werkstoffe überzeugen durch ihre matte, samtartige Oberfläche und setzen damit tolle Akzente. Wer kräftige Wandfarben oder bunte Tapeten bevorzugt, kann durch den neutralen Kunststoff-Schalter in Polarweiß einen aufregenden Kontrast kreieren.

 

Lichtschalter
In Kombination mit einer kräftigen Wandfarbe versprechen die Modelle aus zentem Kunststoff einen aufregenden Kontrast. (Foto: epr/Hager Vertriebsgesellschaft)

 

Und alle Schalter verfügen darüber hinaus über ein echtes Highlight: den transluzenten Trägerrahmen. Er lässt den Schalter scheinbar auf der Wand schweben und nimmt die Farbe des Hintergrunds auf. Dank des modularen Prinzips kann jeder Rahmen mit Schalterkomponenten in den Farben Anthrazit, Polarweiß oder Aluminium ausgestattet werden. Darüber hinaus gibt es mehr als 250 Möglichkeiten, die verschiedenen Funktionen miteinander zu kombinieren.