Langlebige Betonsteine mit rustikaler Holzoptik schaffen Flair im Außenbereich

Wer eine Holzterrasse im eigenen Garten hat weiß: Sie leidet unter den Witterungseinflüssen. Zwar gibt es Kunststoffbeläge, doch diese werden schnell rutschig und sind nicht umweltfreundlich. Eine echte Alternative sind Steinelemente, die rustikalen Holzlamellen zum Verwechseln ähneln.

Eigens dafür wurden attraktive Gestaltungslinien mit vielseitigen Anwendungen entwickelt. Diese stabilen Steinsysteme überzeugen durch ihre Natürlichkeit und lassen nicht zuletzt dank ihrer zahlreichen Einsatzmöglichkeiten keine Wünsche offen.

 

Betonsteine Holzoptik
Versprüht das Flair einer Holzterrasse, ist aber sehr viel langlebiger und pflegeleichter.
(Foto: HLC/braun-steine)

 

Aufgrund von rissigen Strukturen und einer antiken Maserung wirken die Betonelemente wie rustikale Holzplanken. Als einfache Diele oder Lamelle schmücken sie Terrassen und Wege. Auch zur Hangbefestigung kann das innovative System verwendet werden: In Form von Palisaden lassen sich sogar Rundungen und Kreise problemlos verwirklichen.

 

Betonsteine Holzoptik
Zurücklehnen und den Ausblick genießen – wer auf Betonsteine setzt, hat lange Freude an seinem Außenbereich. (Foto: HLC/braun-steine)

Neben Stufen- und Balkenelementen stehen zudem praktische Sitzquader zur Verfügung, die einen herrlichen Rückzugsort darstellen. Die Quader können passend zum Umfeld als natürlich wirkender Klotz oder kontrastierendes Element eingesetzt werden – auch eine kleine Sitzgruppe ist möglich. Beim Bau von Teicheinfassungen, Kinderspielplätzen und Hochbeeten empfehlen sich andere spezielle Systeme.

 

Betonsteine Holzoptik
Absolut vielseitig – auch bei Kinderspielplätzen kommen die dekorativen Betonelemente in Holzoptik zum Einsatz. (Foto: HLC/braun-steine)

 

Als Multifunktionselemente setzten sie den Außenbereich gekonnt in Szene. Ebenso natürlich wie das Material sind auch die verfügbaren Farbtöne. Meranti, Mooreiche oder Esche fügen sich nahtlos in das Gartenambiente ein. Die Elemente haben in der Regel eine Clean Safe Imprägnierung, die zum einen schmutzabweisend wirkt und zum anderen möglichen Grünbewuchs sowie die Anhaftung von Gerbsäuren verhindert.

Durch einfaches Aufsprühen lässt sie sich auch nach Jahren noch auffrischen. Weitere entscheidende Vorteile: Das Material ist langlebig, formstabil, splitterfrei und, dem aktuellen Gedanken der Nachhaltigkeit entsprechend, zu 100 Prozent recycelbar. Viele unterschiedliche Variationen zu den attraktiven Gestaltungslinien sowie anschauliche Einsatzmöglichkeiten und Beispiele finden Interessierte im Internet.