Bewässerung mit Regenwasser lässt den Garten aufblühen – der natürliche Weg zu gesunden Pflanzen

Gartenfans lassen sich einiges einfallen, damit ihre Pflanzen in den schönsten Farben erstrahlen. Die einen sprechen mit ihnen oder beschallen sie mit klassischer Musik – die anderen setzen auf spezielle Dünger.

All das ist mit Sicherheit nicht falsch, aber die wenigsten denken über das Substanzielle nach: die richtige Bewässerung.

Leitungswasser ist mitunter sehr kalkhaltig und kann – neben Ablagerungen auf der Erde oder am Topf – den pH-Wert steigern und trotz Düngung zu einem Nährstoffmangel führen.

 

Regenwasser Tank mit Zapfsäule
So macht Gartenarbeit Spaß! Die Zapfsäule sorgt für kostenloses Nass direkt aus dem Tank. (Foto: epr/Premier Tech Aqua)

 

Um den Kalk zu filtern, gibt es mehr oder weniger aufwendige Methoden, zum Beispiel kleine Torfsäckchen ins Wasser zu hängen. Aber wieso sollte man es sich so kompliziert machen, wenn es auch einfach geht?

Der einfachste Weg zu gesunden Pflanzen führt über natürliches Wasser, also Regenwasser. In einer Tonne aufgefangen, steht es jederzeit zum Blumengießen zur Verfügung. Für einen Einsatz im gesamten Garten braucht es allerdings mehr als das.

 

Regenwasser Tank mit Zapfsäule
Dank Gießkannenhalter und Schlauchanschluss lässt sich die Zapfsäule flexibel nutzen. (Foto: epr/Premier Tech Aqua)

 

Eine Lösung, die zum einen eine größere Menge flüssiges Nass speichern kann und zum anderen auch seine clevere Entnahme ermöglicht, ist die Kombination aus Tank und Zapfsäule.

Entscheidet man sich für einen Flachtank, ist dieser mit wenig Erdaushub, einfachem Handling und einer Baugrube, die schnell wieder verschlossen werden kann, ganz unkompliziert eingebaut. Die oberirdische Zapfsäule lässt sich unabhängig vom Standort des Tanks überall im Garten aufstellen – egal ob lieber etwas versteckt oder auch als formschöner Blickfang in zentraler Lage.

 

Regenwasser Tank mit Zapfsäule
Das Regenwasser wird unterirdisch gespeichert und oberirdisch entnommen. (Foto: epr/Premier Tech Aqua)

 

Dank des praktischen Gießkannenhalters kann man die Gießkanne in bequemer Arbeitshöhe abstellen, befüllen und wieder aufnehmen, ohne schwer heben zu müssen. Wer möchte, kann auch jeden handelsüblichen Gartenschlauch via Klick-System am Wasserhahn anschließen. Damit lassen sich alle Pflanzen direkt in einem Arbeitsgang bewässern. Die Nutzung von Regenwasser rentiert sich auch finanziell.

Denn die Wassermenge, die in Schön-Wetter-Perioden für den Garten gebraucht wird, ist enorm und spiegelt sich natürlich auch auf der Anzeige der Wasseruhr wider. Der Einsatz von Regenwasser ist hingegen kostenlos und spart daher bares Geld ein.